50 X Berlin

René Koch präsentierte am Tauentzien in der Frühlingssonne  den neuen Berlin-Reiseführer: Heimatmomente ISBN:  978-3-96855-073-2, Verlag 360Grad Medien Heimatmomente als Mikroabenteuer Wie oft wurde unsere schöne Stadt schon besungen, von Hildegard Knef (Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen) über Marlene Dietrich (Ich hab noch einen Koffer in Berlin) oder Helga Hahnemann (Tausendmal hab ich Berlin verflucht) sowie…

Mein Déjà-vu

Mein Déjà-vu  Ein altes Sprichwort sagt die Zeit vergeht- die Zeit heilt alle Wunden Doch diese platzen in der Krise wieder auf Und ich erinnre mich an jene Stunden Wo wir als Kinder spielten in Ruinen Wir spielten Räuber und Gendarm In den zerbombten Häusern Und, was vom Krieg noch übrig war Erinnern kann ich…

Erinnerungen an eine Diva

Am 1. Februar 2022 jährt sich der Todestag von Hildegard Knef zum 20. Mal. Anlässlich dieses Gedenktages eröffne ich in meinem Lippenstiftmuseum Berlin eine kleine, aber feine Ausstellung über die Legende Knef mit persönlichem Bezug zu dieser Ausnahme-Künstlerin. Dauer der Ausstellung: vom 1. Februar 2022 (Vernissage) bis 31. Mai. Ich habe sie über Jahrzehnte geschminkt,…

Pariser Flair in Schöneberg

René Koch, Tina de Vinta und Patachou Cindy Berger & Christian Schmid Tina de Vinta, Paris Rendelmann, Tatjana de Paris, Lou Grant und Ryan Stecken Pariser Flair in Schöneberg Travestie-Star Tina de Vinta hat mit Ihrem smaragd-grünen Showpalst „INCOGNITO“ in der Hohenstaufenstraße 53, 10779 Berlin eine wunderbare Adresse für Liebhaber der Travestiekunst erschaffen. Regelmäßig gibt…

Adieu August, Bonjour September

Adieu August, Bonjour September Blumen welken – Blätter fallen, Wald und Wiesen wechseln wieder mal ihr Kleid. Bald wird’s draußen kalt und kälter Und der Schal hat seine große Zeit. Doch zu Haus‘ beim Blick im Spiegel Wird mir deutlich klar: Auch der Mensch wird kalt und kälter, manchmal sogar sonderbar. War einst der Frühling…

Klaus Hoffmann – Septemberherz

Ein hervorragender Klaus Hoffmann, am Flügel begleitet von Hawo Bleich, begeisterte nicht nur mich, sondern auch die Sängerin Angelika Mann, Klaus Wowereit und das gesamte Premierenpublikum. Ein Programm mit 15 neuen Liedern über die Liebe, Hoffnung, Melancholie, verpackt in Romantik und Poesie. Absolut sehens- und hörenswert. Chapeau, Chapeau, Chapeau! Noch bis zum 29. August und…